Warum Unterricht im Tonstudio?

Das Mikrofon

                                                   

Das Brauner VMX, eines der besten Großmembranmikrofone. Als Sprecher muss Du wissen, wie Deine Stimme am Mikrofon klingt. 
Im Tonstudio wartet professionelles Equipment auf Dich, also solltest Du auch damit trainieren.

Der Kopfhörer

                                             
Der DT 770 Pro
 zaubert den Klang auf die Ohren, der Dich in vielen Studios erwartet. Voll und rund.
Finde Deine Arbeitslautstärke heraus.
Die Technik dient Dir - nicht umgekehrt.

                                                       
Ein ziemlich großer.
Er zeigt Dir was Du sehen musst. Und groß solte er

sein, damit Dich Timecode oder Taker,Text und Sprechen, nicht aus dem Takt bringen. So kannst Du mit Deinem Gegenüber verschmelzen und eins werden. 

Der Bildschirm

                                               
Aktuell, vielseitig - auf Dich zugeschnitten!

Immer wieder frisch aufbereitet. Beiträge und Reportagen, Voiceover und Dokus trainierst Du am besten mit echtem Bildmaterial, echten Texten und Synchronbüchern.

Das Material
Darum also im Tonstudio 

Es ist ein kleiner Markt. Lukrative Jobs sind rar und die Markteintrittsbarriere ist hoch. Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck! Hinterlässt Du beim Casting oder dem ersten Job verbrannte Erde, wird es schwer in einer Region Fuß zu fassen.
Darum: trainiere im Studio!


 

 Lernst Du Fußball am Schreibtisch?
Als Anfänger seinen ersten Sprachjob zu bekommen und unvorbereitet
in ein großes Studio zu marschieren, birgt die Gefahr, dass Du Dein     Potential nicht abrufen kannst, wenn Du Dich von der technischen Umgebung ablenken lässt. Und das passiert!
Hast Du im Studio trainiert, lässt Dich die Technik kalt.